• Pinocchio und der Flötenspieler

    Posted on November 7, 2016 by in Allgemein, Presse

    Wohler Anzeiger, Freitag, 28. Oktober 2016

    Eine Märchenstunde der besonderen Art

    Konzertfonds präsentierte Maurice Steger und Naoki Kitaya

    Die Stiftung Konzertfonds Wohlen hat mit dem Musikmärchen „Pinocchio und der Flötenspieler“ einen weiteren Höhepunkt in der zu Ende gehenden Konzertsaison gesetzt.

    Im vollbesetzten Sternensaal wurden Gross und Klein für eine Stunde in den Bann einer von Jolanda Steiner packend erzählten Geschichte mit vielen Bildern und einem schillernden Feuerwerk voller musikalischer Virtuosität, dargeboten vom Weltstar der Blockflöte, Maurice Steger , begleitet von seinem nicht mehr wegzudenkenden Pianisten Naoki Kitaya, in den Bann gezogen.

    Kompromissloser Könner und grosses Bühnentalent

    Was dieser begnadete Blockflötenspieler aus seinen Instrumenten herausholt, ist schlicht unglaublich. Zu jeder Episode der abwechslungsreichen Geschichte des Pinocchio wählte er den passenden Blockflötentyp, von der munter zwitschernden Sopranino- bis zur knarrend knurrenden Bassblockflöte. Am Schluss setzte er noch einen drauf und spielte mit Sopran- und Tenorblockflöte gleichzeitig, nachdem er sie vorher in raschem Wechsel hin und her jongliert hatte!

    Wer mehr über den Weltstar erfahren will, schaue sich einmal auf seiner Website um (http://mauricesteger.com/). Aus den vielen Pressekommentaren auf dieser Website sei einer zitiert, der eigentlich alles sagt: “Maurice Steger verkörpert in seiner persönlichen, farbigen, technisch brillanten und lebendigen Art eine geradezu richtungsweisende Neudefinition Blockflöte zu spielen. Nicht nur in der Schweiz erreicht seine Bekanntheit nun jene Werte, die bisher anderen Musiksparten vorbehalten schien. Maurice Steger ist ein kompromissloser Könner und ein grosses Bühnentalent mit intellektuellem Tiefgang, dessen Erfolge so zahlreich, wie seine Partner prominent sind.”

    Auftakt zum 50-Jahr-Jubiläum 

    Die Stiftung Konzertfonds Wohlen feiert im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass findet am 14. Januar 2017 zur Eröffnung des Jubiläumsjahres ein grosses Konzert in der Aula der Kantonsschule statt. Es ist uns gelungen, Maurice Steger mit seinem Barockensemble für diesen Anlass zu gewinnen. Er gibt ein Konzert unter dem Titel „Souvenirs d‘ Italie“ mit Werken aus der italienischen Barockmusik.

    Dieses wunderbare Konzert mit zum Teil barocken Instrumenten, natürlich begleitet von Naoki Kitaya am Cembalo, sollten Sie keinesfalls verpassen Im Anschluss an diesen musikalischen Höhepunkt offeriert die Stiftung Konzertfonds einen Apéro im Rondell der Kanti. Seien Sie rechtzeitig, die Plätze sind nicht nummeriert und es gibt keinen Vorverkauf! Übrigens: Das gleiche Programm mit dem gleichen Ensemble spielt Maurice Steger drei Tage vorher im Konzertsaal des Musikvereins Wien, wo jeweils am 1. Januar das berühmte Neujahrskonzert über die Bühne geht. Beim Konzertfonds freut man sich auf einen ersten Höhepunkt im Jubiläumsjahr!

    Stiftung Konzertfonds Wohlen
    Robert Zimmermann-Mäschli

Comments are closed.